An die Töchter

An die Töchter

Stark seid ihr.
Und aufrecht.
Wildrosen an einem weit verzweigten Busch.
Und schön.
Eine Armee könnt ihr sein mit flammenden Augen, die Hand zur Faust geballt halb zum Schlag schon erhoben zur Verteidigung eurer Kinder.
Und doch auch so zaghaft mit bangem Hasenblick, halb bereit, euch zu entschuldigen für euer „So sein“, der Flucht viel näher als dem Kampf.
Ich sehe euch an und sehe mich wie im Spiegel. Und hinter uns eine fast endlose Reihe von Frauen, von Müttern, starken, zaghaften, rätselhaften Schönen.
Was, wenn wir dieser Reihe folgen?
Immer weiter und tiefer hindurch,
durch das Dickicht von Kulturen und Rassen,
durch das schimmernde Unterholz der Evolution,
zurück zu diesen beiden Urmüttern Eva und Lillith.
Eva, die liebliche, gezähmte. Erfinderin des Hasenblicks, sanfte Hündin, Bein von seinem Bein, von Adam dem Ängstlichen.
Und Lillith die starke, unbeugsame, geflügelte Wölfin. Aus der Erde geschaffen und dem Himmel durch Flügel verbunden.
© gabi m. auth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s