Dschungel AG – Tod i.V.

U-Bahn Station. Penner, lambruscotriefend, watteweich
beim Flaschentanz.
Junkies taumeln, staksen im Traumnadelwald,
zeigen ihr Sterben. Tag für Tag.
Vorbei, du gehst vorbei.
Siehst dem Tod nicht in die Augen.
Nicht jetzt.
Du lebst,
weißt weder Tag, noch Stunde,

Ruhige See vor Griechenland. Sonne lässt das Meer flimmern.
Das Boot ist voll.
Menschen, achtzig oder hundert, hechelnder Atem, aufgeplatzte Lippen.
Namen, die niemand kennen will.
Weg, du schaust weg.
Siehst dem Tod nicht in die Augen,
Nicht jetzt.
Du lebst,
weißt weder Tag, noch Stunde,

Hinterhof. Müll quillt aus Containern. Ein Mann stürzt
schreiend.
Messer im Mondlicht. Stummes Stakkato. Gelächter.
Totes Gesicht in roter Pfütze. Schwarze, fremde Haut.
Zu, du schließt zu die Fenster.
Siehst dem Tod nicht in die Augen.
Nicht jetzt.
Du lebst,
weißt weder Tag, noch Stunde

Büro am Morgen. Das Summen der Computer. Kaffeeduft.
Einer schreit.
Kalaschnikowhagel, kalte Augen in schwarz vermummtem Gesicht.
Blut an weißer Wand. Menschen fallen wirr.
Hin, du siehst hin.
Doch siehst dem Tod nicht in die Augen.
Nicht jetzt.
Du lebst,
weißt weder Tag, noch Stunde.
Das Einzige, das du mit Charlie teilst.
Sonst nichts.

Du sitzt in Nürnberg, Hamburg, Kassel,
in München, Dortmund, Rostock, Köln,
Heilbronn.
Du sagst, du wärst Charlie.
Warum nicht
Abdurrahim Özüdoğru,
Enver Şimşek,
Mehmet Turgut,
Süleyman Taşköprü,
İsmail Yaşar,
Mehmet Kubaşık,
Theodoros Voulgaridis,
Halit Yozgat?
Warum nicht Michèlle Kiesewetter?
copyright g.m.auth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s