Wachsen

Wenn meine Füße Wurzeln wären,
ich bohrte sie in die Erde,
tief, so tief als könnte ich
den Erdball vollständig durchwurzeln.
Von einem Ende bis zum anderen.
Ich atmete ein, und ich wüchse,
reckte meine Zweige zum Himmel,
als könnte ich die Sonne küssen
und den Kosmos durchdringen.

Meine Krone überspannte
die Milchstraße vom Anfang
bis in die Unendlichkeit.
Ich wüchse und atmete aus
und würde mitfließen im Strom
wie ein Fisch. Bis zum Meer.
Und hinab in die Tiefe.
Fisch wäre ich und Schwarm und Meer.
In den Ozean würde ich wachsen.

Und wüchse über die Meere hinaus,
in die Wolken wie ein Vogel.
So hoch flöge ich. Und höher.
Bis hinauf zu den Sternen.
Ich wäre die, die ich bin. Immer.
Liebe ist, was mich wachsen lässt.
Liebe ist, was alles wachsen lässt
wie es seiner eigenen Art entspricht.
Was uns nicht wachsen lässt ist keine Liebe.
©gabi m. auth

2 Gedanken zu “Wachsen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s