Erreichen

Manchmal,
wenn das Leben dir
auf die Füße fällt,
sind sie schwer,
so schwer,
und Erschöpfung
wird Heimat und Halt.

Und dann
erinnerst du dich
an dein Ziel
Gedanken und Bilder
fließen zusammen,
wie Bruchstücke
von Leben.

Mal schnell,
mal langsam,
ein vibrierendes
Kaleidoskop.
Der Puls jagt
im Rhythmus
deines Traumes.

Du stellst
es dir vor,
das Erreichen.
Ausdauer, Kraft,
Mut zum Durchhalten,
das ist der Fluss.
Energie strömt neu.

Dieses Gefühl
am Ziel zu sein,
angekommen sein
Da ist Erinnerung
an den Weg,
an jede Etappe.
Und Lachen.

Ja, lachen,
so laut.
Und Staunen.
Prickelnde
Freiheit des Sieges.
Fantasie?
Vielleicht.

Träumen,
laufen,
alles geben,
träumen.
Loslegen,
kämpfen.
Selbstvertrauen.
Einfach so. Alles geht.
©gabriele auth

4 Gedanken zu “Erreichen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s